Das AIW-Mitglied Brüninghoff GmbH & Co. KG hat am 10. Oktober 2011 zu einem Unternehmer-Abendtreff eingeladen. Bei mehr als 60 Unternehmern stieß die Besichtigung dieses Betriebes auf großes Interesse. Nach der Präsentation von Sven Brüninghoff, die auch die Erläuterung des KVP, der Anfang des Jahres eingeführt wurde, fand eine Führung durch eine der Produktionshallen statt.
Brüninghoff hat in den letzen Jahren stark expandiert und hat heute ein Betriebsgelände am Stammsitz in Heiden von 40.000 qm. Ein Team aus technischen Beratern, Architekten und Ingenieuren begleitet Bauherren vom ersten Entwurf bis zur schlüsselfertigen Übergabe.

Mit der Profession, den Hallen- und Industriebau bereits seit mehr als 30 Jahren mit den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Stahl und Beton voranzutreiben, fertigt und montiert Brüninghoff moderne Hallenobjekte für Industrie, Gewerbe, Reitsport und Landwirtschaft. Nebenbei konzentriert sich das Unternehmen auf die ganzheitliche Entwicklung und den Bau von Betriebskindertagesstätten.
Ein großes Anliegen des Unternehmens ist die Ausbildung in der eigenen Fertigung und in Projekten.
Derzeit gibt es mehr als 40 angehende „Jung-Spezialisten“ in neun verschiedenen Berufen, um die hohen technischen und kaufmännischen Herausforderungen auch in Zukunft kompetent realisieren zu können.