Unternehmerabendtreff am 14. November 2016

dsc_0010_a

Die Werkstätten Haus Hall GmbH mit dem größten Standort in Gescher unterstützt Menschen mit geistiger, körperlicher und psychischer Behinderung und setzt sich dafür ein, dass diese in allen Lebensbereichen integriert werden. Sie bietet Personen, die nicht, oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, eine angemessene berufliche Bildung, einen Arbeitsplatz oder Gelegenheit zur Ausübung einer geeigneten Tätigkeit.

Nach der Begrüßung und anschließender Vorstellung der Werkstätten Haus Hall GmbH durch Jürgen Dreyer, Bereichsleiter Arbeit der Stiftung Haus Hall, waren die Teilnehmer bei einem Rundgang durch die einzelnen Abteilungen von den Arbeits- und Produktionsangeboten sichtbar beeindruckt. Vor allem bei der Gestaltung der einzelnen Arbeitsplätze und der jeweiligen Arbeitsabläufe wird auf die besonderen Bedürfnisse eingegangen. Sei es bei der Elektro-, Kunststoff-, Holz-, und Metallverarbeitung bis hin zur Montage und Verpackungsabteilung.

Besonders erwähnenswert sind auch die verschiedenen zertifizierten Bioprodukte „BioPur“ aus eigenem Anbau. Ein pures Geschmackserlebnis, davon konnten die Gäste sich überzeugen.

Auf den Plantagen der Marienburg Coesfeld werden Obst- und Gemüsesorten wie Äpfel, Birnen, Quitten, Pflaumen, verschiedene Beeren, Rhabarber und Holunder kultiviert und in der hauseigenen Mosterei verarbeitet.

Die gefertigten Produkte, egal ob Saft, Marmelade, Likör etc.  werden, teilweise in Geschenksets verpackt, den Kunden zum Kauf angeboten. Eine schöne Idee, gerade auch in Hinblick auf die Weihnachtszeit!

Bei einem abschließenden Imbiss wurden in lockerer Runde Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft.

Weitere Informationen zum Haus Hall finden Sie hier

 

dsc_0022_a