Zusammen mit Monika Bone, Unternehmerin aus Velen, hat der AIW Unternehmensverband e. V. aus Stadtlohn ein besonderes Angebot für die Ausbildungsbetriebe der Region geschaffen: Auszubildende erwerben in einem dreiteiligen, prozessorientierten Training wichtige Basisqualifikationen rund um Kommunikation, Organisation und Kundenorientierung.

„Die Jugendlichen kommen aus ihren „peer groups“ in die Berufswelt. Das ist für viele ein totaler Kulturschock.“, sagt Monika Bone. „Mit diesen Trainings werden sie respektvoll und motivierend in die „Business Welt“ eingeführt.“

„Im Unternehmensalltag ist oft wenig Zeit, den jungen Menschen die Unternehmens-Welt zu erklären. Es gibt nicht immer feste Ansprechpartner oder Ausbildungsbeauftragte, die sich um die Einarbeitung der jungen Menschen kümmern können. Das läuft so nebenbei. Da ist es für die Betriebe eine große Unterstützung zu wissen, dass das Basis-Know-how vorhanden ist.“, beschreibt Horst Dreyer, Geschäftsführer des Unternehmensverbandes AIW e. V. „Die Trainerinnen kommen aus dem regionalen Netzwerk von Monika Bone und kennen die Mentalität und Struktur der hiesigen Betriebe. Und so sind diese Trainingstage ganz nah am Leben und Alltag der Auszubildenden. Ein echtes Plus vor allem für unsere Mitgliedsbetriebe aber auch für Betriebe, die nicht Mitglied im AIW e. V. sind.“

Bone Dreyer

 Und auch die Methodik der Trainings ist praxisnah und gehirngerecht.

„Beim Lernen wird experimentiert und ausprobiert. Es wird viel gelacht. Das ist wichtig, damit die neuen Inhalte sich ohne große Mühe im Gehirn verankern. Die Auszubildenden übernehmen von Anfang an Mitverantwortung für den Lernerfolg und nehmen diese Haltung dann auch mit in die Betriebe.“, bestätigt Monika Bone, die als Prozessbegleiterin Veränderungsprozesse für Unternehmen entwickelt und begleitet.

Informationen zu den Trainings können Sie sich hier herunter laden 

oder gleich hier online anmelden:

Azubi Seminar 1: „Business Knigge“

Azubi Seminar 2: „Das Lächeln am Telefon“

Azubi Seminar 3: „Arbeitsorganisation mit MS Outlook“