Zum zweiten Mal traf sich die Interessengruppe Ideenmanagement / Betriebliches Vorschlagswesen. Eingeladen hatte Jürgen Willing von der Firma Tekloth in Bocholt.

Waren beim ersten Treffen sieben Unternehmen vertreten, waren es jetzt beim zweiten Mal bereits 13 Unternehmen.

Zur Einführung stellte Jürgen Willing die Leistungen der Firma Tekloth dar.

Dann ging es in die Diskussion um die von Herrn Hilgenberg, Urenco Gronau, freundlicherweise zur Verfügung gestellte Betriebsvereinbarung, die als Muster dienen sollte. Bereits bei den ersten Punkten entwickelte sich ein angeregtes Gespräch, da die Voraussetzungen in den einzelnen Unternehmen doch recht unterschiedlich sind. Sei es auf Grund eines vorhandenen Betriebsrats, einer gerade erst eingeführten Regelung, der unterschiedlichen Entscheidungswege bei der Vergabe von Prämien, …

Gerade die Diskussion über einzelne Punkte gab gute Anregungen für die eigene Gestaltung des Ideenmanagements.

Beim nächsten Treffen am 6.9.2017 in Gronau soll über die Kommunikation gesprochen werden: Wie wird den Mitarbeitern/innen das Ideenmanagement präsentiert? Wie kann es am Leben gehalten werden?

Bei der Interessengruppe Ideenmanagement können alle AIW Mitglieder gerne teilnehmen. Auch neue Teilnehmer/innen sind herzlich willkommen.