Auch mit der IHK Nord Westfalen wurde die gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre fortgeführt. AIW, IHK, Kreis Borken, Stadt Vreden und die Brüdergemeinschaft der Canisianer veranstalteten eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Gedenken an Prof. Dr. Alfred Müller-Armack unter dem Thema „Soziale Marktwirtschaft – Brauchen wir ein neues Vreden?“. Die Veranstaltung fand bei unserem Mitgliedsunternehmen Haus Früchting in Vreden statt, da Prof. Dr. Müller-Armack das theoretische Konzept der sozialen Marktwirtschaft zu weiten Teilen in der Abgeschiedenheit der Vredener Bauernschaft Ellewick im Herz-Jesu-Kloster Canisianer entwickelt hat.

Nach der Begrüßung durch Landrat Gerd Wiesmann und Bruder Reinhard Stolte fand ein Dialog zwischen Dr. Hermann Terhalle und dem Sohn von Prof. Dr. Müller-Armack, Andreas Müller-Armack über seine Erinnerungen an Vreden statt. Im Anschluss daran fand eine Podiumsdiskussion unter der Leitung von Prof. Dr. Gustav Dieckheuer statt und der Bürgermeister der Stadt Vreden, Hermann Pennekamp, enthüllte eine Gedenktafel zu Ehren von Prof. Dr. Alfred Müller-Armack.