„Morgenstund hat Gold im Mund“, mit diesem Sprichwort begrüßte der AIW-Vorsitzende Werner Bürkle die Teilnehmer zu einer neuen Veranstaltungsreihe des AIW Unternehmensverbands „AIW-Unternehmer treffen … am 11. September 2013 im Informationszentrum des Brennelemente Zwischenlagers in Ahaus. Burghard Rosen, Pressesprecher des BZA, stellte anschließend die Bundestagesabgeordneten und Podiumsteilnehmer ausführlich vor:

Bankkaufmann und Politikwissenschaftler (B. A.) Jens Spahn, CDU
1997 Eintritt in die CDU, 2002 Einzug in den Bundestag und seit 2005 Kreisvorsitzender. In 2009 wurde er gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag.

Kauffrau und IT-Projektmanagerin Claudia Bögel-Hoyer, FDP
2002 Eintritt in die FDP und seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. 2012 mittelstandspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, seit Juni 2013 Präsidentin der Deutschen Gruppe Liberale Internationale.

Dipl.-Kauffrau und Dipl.-Soziologin Ingrid Arndt-Brauer, SPD
Seit 1983 Mitglied der SPD und seit 1999 Mitglied des Deutschen Bundestages. Ordentliches Mitglied des Finanzausschusses und stellvertretende finanzpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion.

Landwirt Friedrich Ostendorff, Bündnis 90/ Die Grünen
Stellv. Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, agrarpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Gehörte von 2002 – 2005 dem Bundestag an erneut seit 2009.

Nach der Begrüßungsrunde folgte eine Diskussionsrunde. Das Thema „Wirtschaft“ wurde dabei in den Vordergrund gestellt. Die anwesenden Gäste waren eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen. Im Einzelnen waren die Abgeordneten gefragt, was man von den Parteien erwarten könne. Beispielsweise von der CDU und FDP keine Steuererhöhung, dem Fachkräftemangel entgegensteuern. Die SPD spricht von einem gesetzlichen Mindestlohn und Anhebung der Erbschaftssteuer. Bei den Grünen sind Fachkräftemangel und Leiharbeit ein Riesenthema.

Angesprochen seitens der Teilnehmer wurden Ehegattensplitting, die Themen Landwirtschaft, Massentierhaltung, Energie und Biogasanlagen.

Punktgenau endete die Veranstaltung mit einem Dank an die Bundestagsabgeordneten und allen Gästen für ihr Kommen durch den Moderator, Burghard Rosen.