Terhalle und Pietsch mit „Großer Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet

 

Am vergangenen Wochenende wurden unsere Mitglieder die Unternehmensgruppe Pietsch und die Terhalle Holzbau GmbH im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ durch die Oskar-Patzelt-Stiftung im Maritim Hotel Düsseldorf ausgezeichnet.

Mehr als 1.400 Institutionen in den 16 Bundesländern haben insgesamt 4.923 kleine und mittlere Unternehmen sowie Banken und Kommunen für den Wettbewerb nominiert. Bundesweit überreichten die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung im Rahmen einer Gala Veranstaltung an 11 Unternehmen die begehrte Preisträgerstatue sowie an 20 Unternehmen die Auszeichnung als Finalist.

Die Verleihung des Wirtschaftspreises „Großer Preis des Mittelstandes“ nimmt sich die Oskar-Patzelt-Stiftung bundesweit der Würdigung hervorragender Leistungen mittelständischer Unternehmen an. Die Wertung erfolgt in fünf Bewertungskategorien: Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region sowie Marketing, Kundennähe und Service.

Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große und nun schon mehr als zwei Jahrzehnte anhaltende Resonanz wie der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte. Dabei ist der Preis nicht dotiert. Es geht für die Unternehmen einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen, ohne finanzielle Anreize. Unter den nominierten und ausgezeichneten Firmen sind sowohl Newcomer, die erst in den letzten fünf Jahren gegründet wurden, als auch über 150 Jahre alte Unternehmen, die bereits zahlreiche Krisen, Währungsreformen und sogar Kriege überstanden haben.

Anerkennung für die großartigen Leistungen des Mittelstandes und Dank an die Oskar-Patzelt-Stiftung als Organisator des Wettbewerbs gab es von den Schirmherren der Bundesländer.

Die Unternehmensgruppe Pietsch ist ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen, das in der dritten Generation durch den Inhaber, Herrn Dr. Michael Pietsch geleitet wird. Das Großhandelsunternehmen mit rund 1200 Mitarbeitern ist in den Bereichen Sanitär, Heizung, Umwelt, Klima und Lüftung tätig. Mit rund 70 Unternehmensstandorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Thüringen und Sachsen agiert das Unternehmen als Bindeglied zwischen Industrie und Fachhandwerk.

Die Unternehmensgruppe Pietsch wurde erstmals im Jahr 2011 von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken und der Bezirksregierung Münster für die Auszeichnung nominiert und gehörte zu den sechs besten Finalisten für das Bundesland Nordrhein Westfalen.

Die Pietsch Unternehmensgruppe qualifizierte sich für die Auszeichnung durch besondere Kundennähe, eine hohe Investitionsbereitschaft in technische Neuerungen und ein außergewöhnliches Engagement im sozialen und kulturellen Bereich und Bildungsbereich. Die Auszeichnung des „Großer Preis des Mittelstandes“ ist für die Unternehmensgruppe Pietsch eine große Ehre und gleichzeitig eine Bestätigung für den unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiter in allen Bereichen, die Unternehmensführung und die hohen Investitionen der letzten Jahre. Mut und Weitsicht zahlen sich aus – Menschen machen den Unterschied.

Pietsch Foto Pietsch Urkunde

 

Terhalle wurde im Jahr 1986 als Zimmerei gegründet und ist seitdem zu einem mittelständischen Unternehmen mit mehr als 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gewachsen. Aus steigendem Interesse an Tischlerarbeiten, ergab sich 1990 die Gründung der Schreinerei Terhalle. Mit der Erstellung und Montage der ersten Häuser in Holzrahmenbauweise wurde 1992 begonnen. Auf Grund steigender Nachfrage errichten wir seit 1995 schlüsselfertige Gebäude. Abgerundet wird die Produktpalette 2007 mit der Herstellung von Fenster und Fassaden. Terhalle überzeugt durch Kompetenzen, Leistungsbereitschaft und Freude an der Realisierung der Kundenwünsche. Die Unternehmensgruppe umfasst die Geschäftsbereiche: Holzbau, Objektbau, Innenausbau, Fenster und Fassaden und konzentriert sich auf die Individualfertigung, garantieren hohe Zuverlässigkeit sowie Fertigungsqualität.

Die Terhalle Holzbau GmbH wurde zum 2. Mal seit 2016 für den „Großer Preis des Mittelstandes“ nominiert.

Terhalle Bild Terhalle Urkunde

Bildunterschrift: Die Geschäftsleitung, Bild Mitte: Geschäftsinhaber Josef Terhalle, v.r.: Ludger Wittland, Matthias Bütterhoff, Stephan Gerwens, Ludger Lermer, Dipl. Ing. Jürgen Ellerkamp, Hendrik Mulder nahm den Preis im Rahmen einer Gala-Veranstaltung im Maritim Hotel Düsseldorf entgegen.

Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung, Boris Löffert