Das Interesse bleibt groß und die Fragen vielfältig. Auch beim dritten Treffen der Interessengruppe zum Thema Online Marketing war die Anzahl der Teilnehmer groß.

Oder lag es doch eher am Veranstaltungsort? Der war auf jeden Fall passend für den Vortrag von Markus Lask, Leiter der Stabsstelle Kommunikation bei der Stadt Borken. Er berichtete im großen Sitzungssaal der Stadt Borken über die Öffentlichkeitsarbeit der Kommune und wie wichtig der Mix der verschiedenen Kommunikationswege ist. Man sei immer noch dabei, zu lernen und neue Dinge auszuprobieren.

Ganz wichtig war aber die Festlegung bestimmter Kriterien und Ziele, sowie die Einbindung der Mitarbeiter/innen, die Informationen zu liefern. Für eine Person allein sei es nicht möglich, die unterschiedlichsten Informationen einer Stadt zu präsentieren.

Der Schwerpunkt des Vortrags lag natürlich im Bereich Social Media. Inzwischen wurden über 4.500 Likes auf Facebook erreicht, ohne dass Werbeaktionen gefahren wurden. Besonders bei der Überschwemmung im Ortsteil Gemen im Jahr 2016 hätten sich die schnellen Informationsmöglichkeiten über Facebook sehr bewährt.

Sein Ratschlag auch an die anderen anwesenden Kommunen und Institutionen:

„Machen! Nicht versuchen, die eine 100%-Lösung im Vorfeld zu entwickeln, sondern einfach durchstarten.“

Es würde auch kein/e Bürger/in erwarten, dass 24 Stunden jeden Tag eine sofortige Reaktion erfolgt. Wenn dies dann aber doch mal passiere, weil man abends noch auf das Smartphone geschaut habe, wirke sich das äußerst positiv aus.

Im Anschluss wurde in Gruppen zum Thema der Auswertungsmöglichkeiten diskutiert.

Viel zu schnell waren die zwei Stunden herum und so konnten nicht einmal alle Bereiche besprochen werden. Aber dafür wird es dann das vierte Treffen der Interessengruppe geben, um dort fortzusetzen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Gastgeber, der Stadt Borken, und freuen uns auf das nächste Treffen mit interessanten Themen, Dikussionen und Anregungen zum Thema Online Marketing!

Ihr AIW