.. und winkt ab dem 1. Juli allen Gründerinnen und Gründern mit 1.000 € monatlich mit einer Laufzeit von bis zu einem Jahr. Damit erhält die Initiative „Neue Gründerzeit NRW“ zur Förderung des Gründergeschehens einen neuen Baustein. Das Land will den Gründern so den Rücken freihalten, damit sie sich auf die Entwicklung ihrer innovativen Geschäftsideen konzentrieren können. Die Vergabe erfolgt dezentral und unbürokratisch über die Gründernetzwerke in Nordrhein-Westfalen.

Nähere Informationen zum Gründerstipendium mit einem umfangreichen FAQ Katalog finden Sie unter: www.gruenderstipendium.nrw

Die Bewerbung und Auswahl erfolgt über ein akkreditiertes Gründungsnetzwerk und die Entscheidung zur Förderung erfolgt durch eine qualifizierte Jury, die vom jeweils betreuenden Gründungsnetzwerk berufen wird. Im Kreis Borken ist das STARTERCENTER NRW bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken vom Ministerium für die Vergabe der Stipendien akkreditiert und hat nun die Jury-Mitglieder aus dem Netzwerk Go! Kreis Borken benannt.


Jurymitglieder: (von links oben: Andreas Brill (AIW), Sven Wolf (IHK), Nobert Kortenjahn (HWK), Jochen Meyer (mediaBeam), Ulrike Wegener (WFG Borken). Dr. Elisabeth Birckenstaedt (nicht auf dem Foto) von der Westfälischen Hochschule ist ebenfalls Mitglied der Jury.

© Foto: Sarah Brundu