Am 8. September trafen sich Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region zum BusinessLunch des AIW Unternehmensverbandes im Restaurant Forellenhof in Borken.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde der Regionalvorstand gewählt. Benedikt Kisner (NETGO GmbH) wurde als Vorsitzender ebenso wie die weiteren Vorstandsmitglieder einstimmig bestätigt. Der Vorstand der Region Borken besteht damit aus: Benedikt Kisner (NETGO GmbH), Sven Brüninghoff (Brüninghoff GmbH & Co. KG), Udo Dübbers (Druckerei Lage GmbH), Ralf Tenbeck (Möbel Kerkfeld GmbH) und Christoph Vornholt (Garten- und Landschaftsbau Vornholt GmbH).

Noch vor dem gemeinsamen Mittagsessen sprach Andreas Brill über die aktuellen Aktivitäten des AIW Unternehmensverbands und nutzte auch noch einmal die Möglichkeit, auf die Themen des AIW Kongresses 2016 einzugehen.

Im Anschluss sprach Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing zur wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt Borken. Themen waren unter anderem die Steigerung der Attraktivität und die noch anstehenden Projekte in der Borkener Innenstadt.

Entscheidungen zum interkommunalen Gewerbegebiet stehen in der nächsten Zeit für Borken an. Hier wird mit den beteiligten Gemeinden Reken und Heiden in Gesprächen das weitere Vorgehen abgestimmt. Die Auslastung des Gewerbegebiets ehemalige Kasernen ist sehr gut. Das erste Unternehmen, das sich dort angesiedelt hat, „platzt aus allen Nähten“. Hier konnte mit der Stadt eine Einigung über ein neues Gewerbegrundstück erreicht werden. NETGO investiert acht Millionen Euro in einen neuen Standort an der Weseler Straße.

Auch die Bürgermeisterin der Stadt Velen, Dagmar Jeske, war anwesend und informierte die Teilnehmer über den aktuellen Stand der Stadt Velen. Sie ging auch auf die gute Abstimmung bezüglich des Hochwassers im Juni mit der Stadt Borken ein und betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit über Ortsgrenzen hinaus.

dsc_0006_a dsc_0007-kopie_1 dsc_0008_a