Neuroleadership. Neurowissenschaftliche Erkenntnisse für die Führungspraxis nutzen.

Datum

22.06.2017 - 24.06.2017

Ein Seminar, kombiniert mit Bewegung in der Natur.

In den letzten Jahren hat die moderne Gehirnforschung einen rasanten Erkenntnisprozess über die neuronalen Grundlagen unseres Erlebens und Verhaltens eingeleitet. Es scheint an der Zeit und äußerst reizvoll, die vielen Befunde auch auf ihre unmittelbare Relevanz für den Bereich der Mitarbeiterführung hin abzuklopfen.
Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt daher nicht auf den komplizierten neurowissenschaftlichen Grundlagen über das Zusammenspiel im menschlichen Gehirn, vielmehr auf konkreten Ableitungen: Wie kann man den Führungsalltag mit mehr Verständnis für die Vorgänge im Gehirn bewältigen? Wie können Führungskräfte von den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung profitieren?
Auch wer für sein persönliches Wahrnehmen, Entscheiden und Handeln, insgesamt die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und Abrufung seiner Potenziale mehr „Hirn“ benutzen möchte, wird in diesem Seminar mit vielen Anregungen versorgt.

Inhalte

  • Vermittlung von Grundkenntnissen der Funktionsweise des Gehirns
  • Motivation der Mitarbeiter durch Aktivierung menschlicher Grundbedürfnisse
  • Die Bedeutung bildhafter Sprache in der Führungskommunikation
  • Stärkung der Veränderungsbereitschaft bei sich selbst, anderen und in der Organisation
  • Gezielte Nutzung der Gehirnaktivitäten zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Potenzialentfaltung

Der Rahmen
Der besondere Rahmen des Seminars besteht darin, dass neben der Arbeit an den Themen die zweite Hälfte der ersten beiden Tage für Wanderungen in schöner Landschaft des Sauerlands genutzt wird. Dadurch haben die Teilnehmer Zeit für sich und zum „Verdauen“ der Impulse, um sich informell mit anderen auszutauschen und um in einen körperlich-mental guten Zustand zu kommen – also gelebte Work-Life-Balance.

Zielgruppe
Führungskräfte der mittleren und obersten Ebene und Personalleiter

Kosten:

Seminargebühr pro Person/Seminar:

(max. Gruppengröße: 12 Teilnehmer)

  • für AIW-Mitglieder: 890,- € zzgl. MwSt.
  • für Nichtmitglieder: 1.190,- € zzgl. MwSt.

Hinzu kommen Hotelkosten für die Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 314,- € (sind nicht in den Seminargebühren enthalten).

 

Hier geht es zur Anmeldung.