06.05.2019

Von 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Beschleunigung des wirtschaftlichen Wandels steigt unaufhaltsam. Damit wächst spürbar der Wettbewerbsdruck für Unternehmen und mit ihm die Notwendigkeit, sich auf grundlegende Veränderungen einzulassen, sie möglichst aktiv zu gestalten.

Das sich über 10 Monate erstreckende Entwicklungsprogramm „Zur Veränderung führen“ mit drei Basismodulen und zwei Transfer-Coachings will die eigene Führungskompetenz grundsätzlich stärken. Insbesondere will es darüber hinaus Führungskräfte nachhaltig qualifizieren, Veränderungsprozesse professionell zu handhaben und den Wandel engagiert voranzutreiben.

Frühjahrslehrgang:
Orientierungstreffen: Montag, 06.05.2019 (Beginn: 15 Uhr)

Basismodul I:
Auf der „Bühne“ der Kommunikation.
Direkt kommunizieren und flexibel kooperieren
Wirkungsvolle Kommunikation gehört zum wesentlichen Werkzeug erfolgreichen Führungsverhaltens. In schwierigen Gesprächssituationen wie dem Ansprechen kritischer Punkte mangelt es Führungskräften häufig an entschiedenem Auftreten. Der Schwerpunkt des Trainings besteht darin, derartige Gesprächssituationen aus dem konkreten Alltag der Teilnehmer gemeinsam zu analysieren, alternative Lösungen zu entwickeln und diese zumindest ansatzweise einzuüben. Der dadurch erzielte Gewinn an Entschiedenheit und angstfreierem Umgang mit Personalproblemen stärkt die persönliche Führungsautorität.

Termin: 20.05. – 24.05.2019 (Klausurveranstaltung mit Übernachtung)
Leitung: Manfred Glüsenkamp und Dr. Andreas Wintels
Ort: Hotel „Am Wasserfall“ in Lingen-Hanekenfähr

Transfer-Coaching
Bei diesem Treffen wird in kollegialer Beratung die Umsetzung des Gelernten in die eigene Führungspraxis überprüft.
Außerdem sind im Laufe des Lehrgangs zwei Transfer-Gespräche (sogenannte „Kamingespräche“) mit der Geschäftsführung vorgesehen.

Termin: Dienstag, 03.09.2019
Leitung: Dr. Andreas Wintels

Basismodul II:
Im Wissensraum betrieblicher Weiterentwicklung.
Change-Know-how erwerben
Dieses Themenseminar dient dem Erlernen und Vertiefen betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge, die für die Durchführung von Veränderungsprozessen bedeutsam sind. Vor allem werden Kenntnisse in den Bereichen Projekt- und Prozessmanagement vermittelt. Weitere Schwerpunkte sind Gesundheits- und Innovationsmanagement sowie Arbeitsrecht als Führungsmittel.

Termin: 18.09. – 21.09.2019 und 23.09. – 25.09.2019
Leitung: Dr. Ulrike Günther, Prof. Dr. Thomas Jansen, Pieter Schrijner und Andreas Schwegmann

Basismodul III:
In der „Werkstatt“ des Wandels.
Veränderungsprozesse verantwortlich gestalten
Im Zentrum dieses Trainings steht jeder Teilnehmer mit einem eigenen Veränderungsvorhaben. Für jedes einzelne Projekt werden erfolgreiche Vorgehensweisen ausgearbeitet. Im Rahmen der Beratungen wird außerdem spezielles „Handwerkszeug“ vermittelt, das für die Gestaltung von Veränderungsprozessen insgesamt entscheidend ist. Dazu gehören beispielsweise die Analyse unternehmensinterner Kraftfelder und der konstruktive Umgang mit Widerstandsreaktionen der Mitarbeiter.

Termin: 11.11. – 15.11.2019 (Klausurveranstaltung mit Übernachtung)
Leitung: Stefan Werner, Dr. Andreas Wintels
Ort: Hotel „Am Wasserfall“ in Lingen-Hanekenfähr

Transfer-Coaching
Dabei werden die konkreten Erfahrungen mit dem eigenen Projekt reflektiert und bei Bedarf Korrekturen am bisherigen Kurs vorgenommen.
Termin: Dienstag, 21.01.2020

Abschlussfeier mit Zertifikatsverleihung: Termin: am 07.02.2020
Leitung: Dr. Andreas Wintels

Die ausführliche Ausschreibung dieses Qualifizierungslehrgangs können Sie in der WVS-Geschäftsstelle (Tel.-Nr. 05971 / 66070 oder per Email: poll@wvs-steinfurt.de) anfordern.

Kosten:
Seminargebühr pro Person:
bei einer Gruppengröße ab 11 Teilnehmern:
für AIW-Mitglieder: 4.950,- € zzgl. MwSt.

als Intensivseminar:
bei einer Gruppengröße von 9 – 10 Teilnehmern:
für AIW-Mitglieder: 5.450,- € zzgl. MwSt.

weitere Kosten
Hinzu kommen Hotelkosten für die Unterkunft und Verpflegung für das I. und III. Modul (sind nicht in den Seminargebühren enthalten).

Während der Transfer-Coaching-Tage und des II. Moduls kann ein preisgünstiges Mittagessen in der Nähe eingenommen werden. Diese Kosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Für Teilnehmer aus Nichtmitgliedsunternehmen erhöht sich die Seminargebühr um 1.200,- €/pro Teilnehmer.

Nähere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier