Der AIW Unternehmensverband ermöglicht durch eine Kooperation seinen Mitgliedern Zugang zu einer völlig neuen Art der Personalbeschaffung. Studenten der Universität Witten/Herdecke haben sich im Rahmen einer Forschungsarbeit mit zukunftsweisenden Problemlösungsstrategien zur Personalrekrutierung im Mittelstand befasst und daraus ein unternehmensübergreifendes Traineeprogramm für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen entwickelt.

Ziel war es, Lösungen für den Personalbereich in mittelständischen Unternehmen und Familienunternehmen im Ruhrgebiet zu finden. Aus dem Forschungsprojekt ist das Unternehmen capitalheads entstanden, welches unternehmensübergreifende Traineeprogramme für den Mittelstand und Familienunternehmen anbietet. Am 20.11.2014 fand dazu eine Veranstaltung in den Räumen des AIW Unternehmensverbandes statt. „Expedition Management“ und „Expedition Engineering“ sind die Programme, die sowohl den kaufmännischen als auch den technischen Bereich abdecken. Capitalheads unterstützt Unternehmen dabei, die richtige Person zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu finden und zu binden. Das außergewöhnliche Rekrutierungsverfahren setzt dabei konsequent auf schlanke Strukturen und individuelle Bedürfnisse: Drei Kandidaten werden während des Programms für jeweils sechs Monate über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren in den jeweiligen Betrieb integriert, wobei Rekrutierungs- , Verwaltungs- und Schulungsschritte vollständig übernommen werden und das Unternehmen entlastet wird. Der branchenübergreifende Ansatz soll dazu beitragen, junge Talente mit den passenden Arbeitgebern zusammenzubringen.