3D Druck

Beim AIW Kongress 2016 erregte das Thema 3D-Druck erhebliches Interesse. In der Folge wurde unter Beteiligung der Kreishandwerkerschaft, die dieses Thema ebenfalls intensiv verfolgt, die Interessengruppe 3D-Druck gegründet.

3D-Druck oder additive Fertigung, wie es richtigerweise genannt wird, entwickelt sich in vielen Bereichen rasend schnell. Noch ist eine Massenproduktion auf Grund der geringen Geschwindigkeit nicht möglich und wirtschaftlich. Aber im Bereich der geringen Losgrößen oder Musterfertigung gewinnt es zunehmend an Bedeutung.

Ziel ist es, innerhalb der Gruppe zu einem vertrauensvollen Austausch von Überlegungen zu kommen und über erste Erfahrungen zu berichten. Dabei sind Praktiker genauso eingeladen, wie mögliche Investoren.
Idealerweise ergeben sich daraus Kooperationen und das Münsterland wird auch hier zur Vorzeigeregion.

Die Interessengruppe kooperiert auch mit grenznahen Unternehmen in den Niederlanden.

Zielgruppe: alle Unternehmer/innen, die an dem Thema additive Fertigung interessiert sind und sich über die Möglichkeiten der Zukunft informieren möchten